Praktische Beispiele

  • Keine zusätzliche Liegegebühr während des Löschens der Ladung, was eine enorme Kosteneinsparung bedeutet.
  • Alle involvierten Parteien (Empfänger der Ladung, Ladungseigentümer, Schiffseigner) waren sehr zufrieden mit dieser Lösung!

Partikel Filtration
O-Xylen
Durch Partikel verunreinigt
1000 Tonnen
Chennai, Indien

An einem heißen Sommertag im August 2013 erhielt MarTest Cambrian einen Anruf, mit dem Auftrag, eine 4.000 t Ladung von o-Xylol zu reinigen. Die Partie wurde in Rotterdam verschifft, wobei sich später herausstellte, dass die Tanks an Bord des Schiffes mit Partikeln kontaminiert waren. Das Schiff sollte die Ladung nach Chennai in Indien liefern. Um die Ladung in Indien ohne zusätzliches Liegegeld zu löschen, entschied man sich, das Filtrations-Equipment an Bord zu nehmen, als sich das Schiff noch in Rotterdam befand.


Während der Reise wurde eine Arbeitsanweisung zusammen mit einer Tätigkeits-Risikoanalyse erstellt und an alle involvierten Parteien ausgehändigt. Die Schiffseigner erteilten dann den Auftrag, die Filtration nach dem Anlegen in Indien durchzuführen. Bereits ein paar Tage vor Ankunft im Hafen von Chennai, reisten zwei MarTest Cambrian Techniker nach Indien, um für die Filtration während des Löschens der Ladung vor Ort zu sein. Zusammen mit den Schiffsverantwortlichen wurde eine 6-Zoll Edelstahl-Partikel-Filtereinheit an den Tankstutzen des Schiffs, mittels zertifiziertem Edelstahl Y-Stück-Verbinder angeschlossen.

Bei der Filtration wurde eine Durch-flussrate von 200 m3/h erzielt. Nachdem nur fünf Schiffstanks (ca. 1.000 t) von der Kontamination betroffen waren, dauerte die Reinigung zusammen mit dem Löschen der Ladung gerade einmal 5 Stunden.